21
Mrz
2019

Die Frühlings-Vollmondin 21.3.2019

Die Frühlingsmondin heute hat ihr Köfferchen für uns ganz schön voll gepackt.

Ein Köfferchen voller Geschenke.
Geschenke der Überreizung,
Anspannung, körperlich und geistig.
Geschenke der Gefühlsachterbahnen in Dauerschlaufe,
das Aufbrechen alter Wunden, die gleich wieder zu Neuen werden.
Geschenke der Gefühlsohnmacht,
des Selbstzweifels und
der Selbstanklage.

Jedoch auch die Geschenke des Mutes,
der Zielausrichtung,
der Klarheit,
der Inspiration,
der Wünsche.

Wir werden also
aufpacken, einpacken,
wieder öffnen und
gleich wieder schließen wollen.

Wir werden müde sein.
Wir werden sensitiv sein.
Wir werden zart und sanft sein.
Wir werden uns öffnen.

Ostara – Frühlingstagundnachtgleiche am 20.3.2019.
Ostara, der Name der germanischen Frühlingsgöttin und
ebenso die Göttin der Morgenröte.

Die Frühlingstagundnachtgleiche
stellt den Wendepunkt
in der Natur dar.
Die Tage werden
wieder länger,
die Nächte kürzer.
Die Sonne zeigt sich und
erweckt alles
sanft zum Leben.

Es ist ebenso
das Fest
der Jungen und Mädchen
an der Schwelle
der Pubertät.
Sie lassen
die Kindheit hinter sich und
stehen an der Schwelle der Jugend.

Es geht um Gefühle:
*Stimmungshoch und -tief.
*Lebenskraft
*Durchsetzungskraft
*Identität
*Fülle
*Liebe
*Erotik
*Verspieltheit
*Zartheit

Alles
möchte sich
jetzt erneuern,
sich zeigen,
möchte neu erblühen,
neu erwachen.

Es kommt
wieder Leben,
Bewegung zurück.
Es kommt
die Hoffnung zurück.
Es kommt
das Bewusstsein zurück.

Disbalancen,
Ungleichgewicht, innen und außen,
dürfen in die Einheit gebracht werden.

Was will deine Krankheit dir sagen?
Was der Konflikt?
Stehst du zu dir selbst?

Beginne zu heilen,
was Heilung bedarf.

Die Sonne wandert
in das Zeichen des Widders.
Funken werde entzündet.
Funken des Neuen.

Welche Funken möchtest du für dich entzünden?

Ein guter Zeitpunkt,
Neues zu kreieren,
voranzubringen,
in die richtige Bahn zu bringen.

In den nächsten Tagen
wird extrem
an unsere Wahrheit appelliert.

Leben wir diese auch?

Ja
wir werden dazu angehalten,
diese auch zu verteidigen
und sie zu zeigen.

Der Widder ist es,
der uns sagt,
wie es geht und wohin.
Er ebnet uns den Weg
des Mutes.

Wir werden aufgefordert,
neue Samen
unseres Lebens
zu pflanzen.

Mantra:
Volle Mondin
helles Licht,
Frühlingsmondinlicht,
Erleuchte,
ich bitte dich,
wo Schatten schlafen;

Volle Mondin
helles Licht,
Frühlingsmondinlicht
Erleuchte
mir die Sicht,
zeige mir,
was tief verborgen ist.

Habt eine gesegnete Zeit.

Geliebt.Wir.Alle.

Deine An***