25
Dez
2017

Erste Rauhnacht 25.12.2017

Erste Rauhnacht 25.12.2017

Beginne die erste Rauhnacht mit einer Räucherung deines Hauses, deiner Wohnung, deines Platzes.
Der alte Brauch sein Haus und seinen Stall auszuräuchern, hat sich bis heute bewährt.
Beobachte die Formen, Zeichen, Gebilde die der Rauch zeichnet.

Für mich persönlich immer ein ganz besonderer Moment der Wahrnehmung.
Es zeigen sich viele verschiedene Formen, Bilder, Silhouetten, die ahnen lassen, Vorboten, Erlebtes, es ist vielfältig

Räuchern ist so vieles mehr als nur reinigen. Es hat so viele Facetten und alle Menschen in allen Kulturen, seit jeher bis heute, sind damit vertraut und verbunden. Es wird bewusst und unbewusst geräuchert.
In der Zeit der Ruhe sind wir unserem Unbewussten näher als in Zeiten des aktiven Tuns.

Räuchern kann die Wahrnehmung der inneren Bilder, Visionen und Träume verstärken.

Heute solltest du unbedingt für Ordnung gesorgt haben.

Entrümpeln, Entsorgen, Ausmisten.

Chaos zieht Chaos an und lenkt dich ab, verhindert den Blick. Den klaren Blick für deinen Weg.

Wenn du dies liest, ist dir bereits absolut bewusst, dass die nächsten 12 Nächte ein Wegweiser für die kommenden 12 Monate sein können. Es liegt jedoch an dir, ob dich dafür öffnest oder nicht.

Notiere dir deine Ereignisse des Tages, deine Gefühle, deine Aktivitäten, deine Erlebnisse, deine Gedanken. Alles.

Auf eine magische Zeit.

Möge sie voller Frieden und Inspiration sein.

Innigst deine An***

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

You may also like

Meine Augen
Öffne deine Augen
BE UNSTOPPABLE
ES IST AN DER ZEIT