2
Mai
2020

Herzgespäche – Mutter Erde und die Liebe

HERZGESPRÄCH – MUTTER ERDE UND DIE LIEBE

Ihr Lieben,
es ist mir eine Herzensangelegenheit.

Wir leben in einer schnellen Zeit,
ich weiß,
dennoch dürfen wir
immer wieder neu lernen
mit einer wenigen vorschnellen Zunge
zu sprechen und zu urteilen.

Für mich sind Situationen,
Momente oder Begegnungen,
in der ich dies
mitgeteilt bekomme,
sehe, fühle oder selbst mit-erlebe,
immer ein Signal,
Stopp zu sagen.

Ein Ruf,
mich wieder zu erinnern,
wo mein Zentrum ist,
meine Basis.

Ein Ruf,
mich NICHT einzulassen,
in den Sog
der wild umher geschleuderten Worte,
mich NICHT einzulassen,
in fremde Emotions- und Prozesslawinen im Außen,
mich NICHT einzulassen,
in fremde Dramen.

Manchmal gar nicht so leicht,
in der Mitte,
bei sich selbst zu bleiben
.

Dabei wäre so einfach,
im Gemenge mitzuschwingen,
im bleiernden Einheitsbrei
der Schwere,
der Dunkelheit,
des Außen.

Stopp zu sagen,
den Mut,
das Vertrauen und
die Kraft zu haben,
sich dem NICHT hinzugeben,
erscheint womöglich als
große Herausforderung.

Doch dabei
ist das „Werkzeug“
so einfach.

Wir haben es
einfach nur verlernt,
vergessen,
verdrängt.

Es ist die Anbindung,
die Verbindung,
das Eins-Sein-und-werden
mit Mutter Erde.

Wir können
so viel von ihr lernen.

Wir ihre Kinder.

Wir ihre Kinder,
die sie bedingungslos liebt,
trotz allem was wir ihr antun.

Wir dürfen
und müssen wieder lernen,
die Energie von Mutter Erde
zu empfangen und
sie ihr natürlich auch wieder geben,
anstatt immer wieder zu versuchen
die Energie
von anderen Menschen
zu bekommen.

Wir müssen lernen
unsere Energie
in die richtige Bahn
zu lenken,
unsere Energie
richtig anzuwenden.

Wann
hast Du Dich
das letzte Mal
mit Mutter Natur
verbunden?

Hast sie gefühlt,
gerochen,
geschmeckt,
gespürt,
geehrt?

Die meisten
haben verlernt
mit Mutter Erde
zu kommunizieren,
haben sich quasi
abgetrennt.

Ganz unbewusst
ist das geschehen.

In unserer jetzigen Welt
haben wir sogar verlernt
miteinander
zu kommunizieren.

Wir machen
unser Sein,
ob wir schön,
attraktiv,
gut sind,
ob wir wertgeschätzt und
gesehen werden
von anderen Menschen
abhängig
um uns zu fühlen.

Ein Energieaustausch
der nicht gesund ist.

Er bestimmt,
ob es uns in Verbindung
mit dem anderen gut oder
schlecht geht,
ob wir ausgeglichen oder
ausgelaugt sind,
glücklich oder genervt,
uns wohlig oder
wütend fühlen.

Dabei ist die Natur
unser bestes Aufladegerät.

Wir können
mit Mutter Natur
in Austausch gehen.

Wir nehmen und geben.

Die Liebe
von Mutter Erde
ist unendlich,
an nichts gebunden.

Sie ist frei.

Liebesenergie per excellence.

Nimm Dir
doch einmal Zeit und
atme
mit Mutter Erde.

Die Welt
wäre so unendlich reich,
so unendlich freier,
so unendlich leichter,
wenn nicht immer
das dringende Bedürfnis
bestehen würde,
„gesehen“,
„gehört“ werden zu müssen,
der/die „Beste“
sein zu müssen,
der/die „Einzige“
sein zu müssen,
die „Kontrolle“
haben zu müssen.

Wenn wir
aufhören würden,
anderen Schaden zufügen
zu wollen,
wenn wir
aufhören würden,
sich andere Menschen und
deren Energien zu benutzen
um sich selbst zu fühlen.

Bist Du
mit der Energie
von Mutter aufgeladen,
wird es Dir zunehmend egal
was andere von Dir denken.

Wir alle hier sind
Schöpfer,
Götter,
Göttinnen,
Meister,
Meisterinnen und
Liebende.

Sind wir in Verbindung
mit der Energie
von Mutter Erde,
sind wir angeschlossen
an den unendlichen Strom
der Liebe.

Wenn Du heute in den Spiegel schaust, frage Dich:
*Bin ich in Verbindung mit Mutter Erde?
*Mit wem oder was bin ich in der Liebe und
mit wem oder was bin ich nicht in Liebe verbunden?
*Möchte ich so behandelt werden,
wie ich es anderen angetan habe?
*Ist das wahr, ist das wirklich wahr,
was ein anderer über eine andere Person erzählt?
*Lasse ich mich beeinflussen und
wenn ja, warum (z.b. weil du Anerkennung oder
gesehen werden möchtest etc)?
*Machst du dich abhängig von Menschen,
damit du dich geliebt, gesehen, gehört und anerkannt fühlst?
*Mache ich andere für meine Wunden,
meine Groll, meine Emotionen verantwortlich und warum?
*Kannst du in den Spiegel sehen und klar sagen:
Ja ich bin in der absoluten Liebe mit allen und allem?

Wenn Du verstanden hast,
dass wir nicht Abhängigkeiten
treten müssen,
um geliebt,
gesehen,
gehört und anerkannt
zu werden,
wirst spüren
wie eine unendliche Energie
Dich aus- und auffüllt.

Es bedarf
einfach nur deine Bereitschaft.
Deine Bereitschaft
dich zu öffnen und
zu verbinden,
Deine Bereitschaft
zu Dir und zu Mutter Erde.

Öffne Dein Herz und sei frei von Angst.

In meinen Coaching, Seminaren, Ausbildungen und Retreats, gebe ich einfache Tools an die Hand.
Es bedarf keinen Zauber oder Feuerlauf, um sich für das Leben und die Liebe zu öffnen.

In Liebe, Achtsamkeit, Dankbarkeit und Wertschätzung
Innigst Deine An***

Text ©antje bergau

You may also like

Leben
We are Moon – Heilungsabend für Frauen im Neumond – Dienstag, 21.6.2020 – Livestream Online
Du selbst sein
Sinnlichkeit