26
Dez
2017
10

ZWEITE RAUHNACHT, 26.12.2017

Zweite Rauhnacht, 26.12.2016

Du hast dir bestimmt schon gleich nach dem Aufwachen deine Träume, Erinnerungen, Gefühle und Gedanken notiert.

Heute ist Stephanstag.

Er ist dem heiligen Stephanus gewidmet, welcher als erster christlicher Märtyrer galt.

An diesem Tag gibt es viele Bräuche verschiedenster Art, je nach Region.

Man zieht von Haus zu Haus, z.b. manchmal sammeln Kinder kleine Gaben ein und müssen dafür ein kleines Sprüchlein aufsagen oder um die Ahnen zu ehren und zu danken (früher wurden an diesem Tag dafür Umritte veranstaltet).

Ein guter Tag heute also um den Ahnen zu danken.
Wie wäre z.B. mit einem Gang auf den Friedhof? Du kannst jedoch auch zu Hause Kerzen anzünden, alte Bilder ansehen, den Stammbaum, das Stammbuch heraussuchen. Einfach in kleines Ritual durchführen, in dem man seinen Vorfahren dankt, für Alles und vor allem für dieses Leben. Du kannst gern mit Ihnen so sprechen, als würdet ihr euch gegenüber stehen.

Heute ist ein Tag der Rückschau.
In das vergangene Jahr, auf das bisherige Leben. Eine gute Chance zu bereinigen, was noch nicht in der richtigen Ordnung ist. Ein guter Tag zum Verzeihen, uns selbst, allen die wie verletzt haben und allen die uns verletzt haben.

Dafür schreibe ich gern ein paar Worte auf ein schönes Papier und gebe dieses dann in ein Feuer, in der Bewusstheit und Hingabe, dass nun Frieden einkehren möge und Vergebung, um die göttliche Ordnung wieder herzustellen, damit sich wieder alles neu und liebevoll ausrichten kann.

Feuer ist für mich ein wunderbare Element der Transformation. Du kannst in deinem Brief oder Zettel alles schreiben, was dir auf dem Herzen liegt.

Dir einen magischen liebevollen Tag.

Innigst deine An***

 

MerkenMerken

MerkenMerken

10

You may also like

Sinnlichkeit ist ein Schlüssel
Leben, Lieben, Lachen
Sinne und Treue
Warum?

Leave a Reply